Pflanzen und Tiere wie du und ich

Juli

  

Das Foto ist nicht von mir. Doch habe ich die Erlaubnis, es zu benutzen.



Zwei Gottesanbeterinnen

Sie kniet ganz still,
in sich versunken.
Sie betet viel,
hofft auf den Funken
von Gottes Geist,
der sie beschützt,
den Weg ihr weist
und ihr viel nützt.

Desgleichen tut
auch dieses Tier.
Es betet still:
Ach, hilf doch mir.
Ich möchte gern
ein Opfer packen
und ganz intern
es klein mir hacken.
Ich möchte saugen,
greifen, klemmen,
es ganz auslaugen,

köstlich schlemmen.

So beten sie
um Fang und Geld.
Sie wissen, wie
sie ist, die Welt.
Ein jeder denkt
an sich wie wild.
Und keiner schenkt.

Gott lächelt mild.

24.7.2019




 

 

Dumm gelaufen

 

Es gibt den Sturm,

der fällt die Eiche.

Sie stöhnt und schwankt

und wird zur Leiche.

 

Der Förster kommt,

verbraucht ihr Holz

für schnödes Geld.

Vorbei ihr Stolz.

 

Was bleibt, ist nur

der Wurzelteller

sowie ihr Geist,

der früher heller.

 

Den hört man nun

ergriffen schnaufen:

Ey, mannomann,

echt dumm gelaufen!

17.7.2019

 





Unwetter

 

Wolken sind ganz ungeniert,

toben wild nach Herzenslust,

fühlen nicht: Der Sturm gebiert

doch nur Schäden und viel Frust.

 

Haben sie sich abgeregnet,

warten sie aufs Sonnenlicht:

„Na, die Welt ist doch gesegnet

durch den Blitz, der aus uns bricht!“

 

Ist der Sturm dann fort gezogen,

bleiben Asche nur und Schutt.

Traurig äugt ein Regenbogen:

„Ach, so vieles ging kaputt!“

 

17.7.2019





Gräsin und Gräserich

Eine gar traurige Geschichte

 

Hier halten zwei zusammen,

der Gräserich im Wald

und sie an seiner Seite.

Sie findet bei ihm Halt.

 

Sie stehen beieinander

und sind vom gleichen Schlag.

Sie wissen, was sie denken

und fühlen, Tag für Tag.

 

Sie sind sich tief verbunden,

sind stets bemüht und fair.

Doch eins kann er nicht sagen:

„Komm her, ich mag dich sehr!“

 

Die Gräsin hofft vergebens.

Er ist halt nicht der Typ.

Sie trocknet ein, wird spröde.

Einst hatte sie ihn lieb.

 

Doch immer bleibt der Abstand

(Er ist halt drin, der Wurm!),

bis er sie doch ans Herz reißt -

geknickt vom Wintersturm.

 

3.7.2019